Burgplatz 2 • 02977 Hoyerswerda • Telefon 03571 / 60 41 60 • Fax 03571 / 60 49 32 • eMail: info@sportbund-lausitzer-seenland.de

Auf dem Weg zum Seepferdchen und weiter………

Zu Beginn des neuen Kindergartenjahres erlernen alle unsere Vorschulkinder auf Wunsch im Lausitzbad Hoyerswerda das Schwimmen. Dies ist ein fester Bestandteil unserer Konzeption „ Gesund Aufwachsen“ und wird von den Eltern und Kindern gern angenommen. Durch unser monatliches Spaßbaden nehmen wir schon im Vorfeld den Kindern die Scheu vor dem Wasser und sie lernen, sich sicher im Wasser zu bewegen.

Für unsere 14 aufgeregten Neueinsteiger zum „Seepferdchen“ begann die erste Schwimmstunde am 28. August 2017. Nach kurzer Belehrung der Schwimmlehrer zum richtigen Verhalten in der Schwimmhalle ging es los. Von nun an ging es Schlag auf Schlag. Die Kinder erlernten die Arm- und Beinbewegungen beim Schwimmen mit der Sprosse und später mit den Schwimmringen, das Springen vom Beckenrand, dann vom

Weiterlesen...

Den Herbst mit einem Kürbislichterfest begrüßt

In der Kita „ Sausewind“ wurde der Herbst mit vielen Lichtern begrüßt. Doch bevor diese hell erleuchteten, verzierten unsere Eltern mit ihren Kindern in einem Schnitzwettbewerb ihre Kürbisse mit fantasievollen Gesichtern und Mustern, welche am Ende mit einer lustigen Urkunde prämiert wurden.
An verschiedenen Stationen konnten sich unsere Kinder und Gäste an diesem Nachmittag tummeln.
So wurde das vom Elternrat vorbereitete Stockbrot an drei Feuerstellen gebacken. Lecker schmeckten auch die von den Kindern mit unserer Ernährungsfachkraft selbst zubereitete

Weiterlesen...

Erkundungen im Kräuter- und Gemüsegarten

An einem Spätsommertag erkundeten die Kleinsten aus der Kita mit Andrea John und Ricarda den Kräuter -und Gemüsegarten.
Neugierig entdeckten sie so manches Gemüse, Obst und viele Kräuter. Schnell wurden die Brombeeren und Himbeeren gepflückt und gleich vernascht und an den Kräutern wurde kräftig geschnuppert. Auch die roten und gelben Minitomaten haben die Kinder geerntet, in die Küche gebracht und so manche verschwand auch gleich im Mund.
Unter etwas größerem Blattwerk entdeckten sie gelbe und grüne Zucchini und bestaunten diese mit großen Augen. So groß und schwer die Zucchini auch waren, alle wollten sie tragen. Mit vereinten Kräften brachten wir sie in die Küche zum Waschen, denn wir wollten diese gleich zu einer leckeren Suppe verarbeiten. Die Kinder bekamen

Weiterlesen...